Welche Körperfettarten gibt es?

Veröffentlicht am

Das weiße Körperfettgewebe kann je nach Funktion und Auftreten weiter klassifiziert werden.

  • Speicherfett / Depotfett
    Fettgewebe in der Unterhaut, am Bauch, Gesäß sowie das innere Bauchfett (Viszeralfett); Energiespeicher.
  • Baufett / Strukturfett
    Fettgewebe unter der Fußsohle, Gesäß, Gelenke; druckelastisches Polster, mechanischer Schutz
  • Isolierfett
    Fett als schlecher Wärmeleiter schützt vor Wärmeverlust. Vor allem das Fettgewebe in der Unterhaut bewahrt vor schnellem Wäremverlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.